Station 9

VON DER KAKAOBOHNE ZUR KAKAOMASSE

Die Kakaomasse wird mit der Kakaobutter, Zucker, Milchpulver und Vanille mittels Feinwalzen zu einem Schokoladenteig verarbeitet. Danach kommt der Teig in die Conchiermaschine um die Restfeuchtigkeit zu reduzieren und um eine perfekte Sämigkeit zu erreichen.

Ein weiteres wichtiges Produkt im Zuge des Herstellungsprozesses ist das Kakaopulver.

Das Kakaopulver entsteht in dem aus der Kakaomasse unter 600 bar Druck die Kakaobutter herausgepresst wird. Übrig bleibt der Press- oder Kakaokuchen der durch Reiben zu Kakaopulver verarbeitet wird.

Die Kakaobohne besteht aus ca. 50 % Kakaobutter. Durch das Pressen mit Druck wird 30 % der Kakaobutter herausgepresst und es bleiben 20 % der Kakaobutter als Restmenge im Kakaokuchen.

Die Kakaobutter ist Hauptbestandteil der weißen Schokolade und wird auch in der Kosmetik verwendet.